StartseiteDas EnsembleUnsere HörnerUnser RepertoireUnsere KonzerteUnsere Mitglieder

Unsere Mitglieder:

Siegfried Moser

Rainer Schmitz

Maximilian Hochwimmer

Elmar Schloter

Karl-Heinz Fedder

Manfred Neukirchner

Michael Welsch

Allgemein:

Startseite

Links

Kontakt

Newsletter

Presse und Bilder

Häufig gestellte Fragen

Haftungsausschluss

Dr. Michael Welsch

3. Horn


Diplom-Geologe, Dr. rer. nat., EDV-Spezialist
1964-1984 Jagdhornbläsergruppe Hameln-Pyrmont
seit 1988 Jagdhornbläsergruppe Erding
1989-1996 Parforcehornbläser Erding
seit 1996 Musikalischer Leiter der Jagdhornbläsergruppe Erding
Komponist und Herausgeber der Erdinger Jagdhorn-Noten
musica antiqua da caccia, 3. Horn

Bekam von seinen Eltern am Morgen seines 8. Geburtstags ein Fürst-Pless-Horn und hatte bis zum Abend schon das erste Mundstück verbaselt.

War 20 Jahre aktives Mitglied der legendären Jagdhorn-Bläsergruppe Hameln-Pyrmont, mit der er bei den Bundeswettbewerben im Jagdschloß Kranichstein zwischen 1975 und 1981 viermal in Folge Deutscher Meister im Jagdhornblasen wurde.

Ging 1987 aus beruflichen Gründen nach Oberbayern und wurde ein Jahr später aktives Mitglied der Jagdhorn-Bläsergruppe Erding. Zumindest in beruflicher Hinsicht war dieser Umzug ein Schritt nach vorn!

Investierte 7 Jahre seines Lebens, um die Parforcehornbläser Erding zu missionieren, konnte sich aber mit seinem Credo, das Naturhorn ohne die Benutzung des Hilfsventils zu blasen, am Ende nicht durchsetzen.

Übernahm 1996 die musikalische Leitung der Erdinger Jagdhornbläser. Die Gruppe rangiert bei den Bayerischen Landeswettbewerben im Jagdhornblasen mittlerweile auf den vorderen Plätzen.

Komponist und Herausgeber der » Erdinger Jagdhorn-Noten. 45 Titel für Fürst-Pless- und Parforce-Hörner in B mit einer Bearbeitung der traditionellen französischen Hubertusmesse für Gemischte Bläsergruppen.


2010, Dr. Michael Welsch, Ensemble musica antiqua da caccia